In wissenschaftlicher Zusammenarbeit mit der Universität für Bodenkultur (BOKU) wird im Wiener Türkenschanzpark Harz zur Herstellung von Föhrenbalsam (Pechbalsam) an einer Schwarzföhre gewonnen.Türkenschanzpark 2

Eine Tafel informiert neben diesem Schaupechbaum kurz über die Pecherei im Piesting- und Triestingtal, die seit 2011 zum Immateriellen UNESCO-Kulturerbe gehört.

Türkenschanzpark

Das Anpechen des Baumes erfolgte im Rahmen einer feierlichen Veranstaltung im Türkenschanzpark im April 2018, bei der sich neben den Ehrengästen und Vertretern der beteiligten Instiutionen sowie Pressevertretern eine große Schar an interessierten Zusehern über die Arbeit eines Pechers und das traditionelle Handwerk der Pecherei  informieren konnten.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.