Pecherei im Kupelwieser.Kultur.Zentrum (KUZ) in Markt Piesting präsentiert

Bildband sm

Begeisterung herrschte im bis zum letzten Stehplatz gefüllten KUZ in Markt Piesting bei der Präsentation des Bildbandes "Die PECHEREI - von der Tradition zum Lifestyle". Die Autoren Dr. Ingeborg Zeh und Gerhard Kogler stellten ihr Buch in einer ansprechenden Show mit Vorführung ausgewählter Bilder und unter Begleitung des 'Doppelquartetts' ALMBLEAML vor.

Vier Gemeinden im Biedermeiertal - Markt Piesting, Hernstein, Pernitz und Waidmannsfeld - haben sich zu diesem außergewöhnlichen Förderprojekt zusammengeschlossen, das über die LEADER-Region Niederösterreich Süd und das LEADER-Büro für das Piesting- und Triestingtal abgewickelt wurde. Das Projekt wurde vom EU-Förderprogramm LEADER LE 14-20 gefördert.

2019 Ingeborg 27b Bildgröße ändern

Im Bild v.l.n.r.: DI Anette Schawerda, DI Martin Rohl, Dr. Ingeborg Zeh, Gerhard Kogler, Bgm. Leopold Nebel (Hernstein), Bgm. Roland Braimeier (Markt Piesting), Bgm. Hubert Postiasi (Pernitz). [Foto: Peter Bundschuh]

Der außergewöhnliche Bildband mit dem Untertitel "Wiederentdeckung des traditionellen Handwerks der Harzgewinnung als LIfestyle Erlebnis" zeigt mit einmaligen Aufnahmen die Pecherei einst und jetzt und lässt letzte Zeitzeugen dieses traditionellen Handwerks zu Wort kommen. Fotografien aus der Tier- und Pflanzenwelt zeigen den einstigen Arbeitsplatz der Pecher und machen Lust, selbst die einzigartigen Föhrenwälder im Piesting- und Triestingtal zu erkunden.

Der Bildband ist in den vier Gemeindeämtern, im Pechermuseum in Hernstein und bei den KEAföhrenen erhältlich.

Förderleiste.jpg


 

 

Produktsuche

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.