Medieninhaber und Herausgeber

Die KEAföhrenen                               ZVR 1407749754
Verein Freunde der Schwarzföhre und der Pecherei

Talgasse 18
A - 2753 Markt Piesting

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Die KEAföhrenen - Verein Freunde der Schwarzföhre und der Pecherei
ist ein gemeinnütziger Verein und bezweckt insbesondere die Erfüllung des kulturellen Auftrages zur Bewahrung und Weitergabe des Immateriellen UNESCO-Kulturerbes der Pecherei in Niederösterreich und der damit verbundenen Bräuche und Traditionen

Auf dieser Website werden Informationen zum Thema Schwarzföhre und Pecherei und zu den Vereinstätigkeiten bereitgestellt oder verlinkt und vor allem die Mitglieder des Vereins und deren Produkte vorgestellt und präsentiert.

Wir sind für den Inhalt von Seiten, auf die wir verlinken, nicht verantwortlich. Gleichzeitig erklären wir, dass wir uns den Inhalt jener Seiten, auf die wir verlinken, nicht zu eigen machen.

 

Fotos

Corinna Pernitsch, www.foto-pernitsch.at
Herbert Kohlross
Ernst Schagl
Christian Handl
Gerhard Kogler

Mit Unterstützung von Land und Europäischer Union
noe le14 20 leader

Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums: Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete.

eu

Wissenwertes

Vorkommen

Die Schwarzföhre wächst in den Mittelmeerländern Südeuropas, Kleinasiens und des westlichen Nordafrikas und kommt auch in Teilen Österreichs vor.

Unterscheidung

Man kann die Art anhand der schwarz gefärbten, verdeckten Teile der Zapfenschuppen leicht von anderen südeuropäischen Kiefernarten unterscheiden.

Verwendung

Wegen ihres hohen Harzgehaltes spielte sie eine wichtige Rolle in der Pecherei. Das Holz wird vielfach genutzt und, da es nicht knarrt, unter anderem zu Bühnenböden verarbeitet.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok