Waldweihrauch 1

Bei Angelika und Florian Gruber am Bregahof spürt man sofort die Naturverbundenheit. Mit feinem Gespür kombinieren die beiden ihr fundiertes Wissen mit traditionellen, überlieferten Methoden und kreieren mit innovativen Ideen einfach und praktisch anzuwendende Naturprodukte.

So pecht Mag. Florian Gruber eigenhändig die Schwarzföhren des mehrfach ausgezeichneten Bio-Bauernhofs mit Original-Werkzeug der alten Pecher und nach überlieferter schonender Methode. Er verarbeitet das selbst gewonnene Harz sorgfältig für die Produktion seiner handgefertigten Räucherkegel und lebt damit das immaterielle Kulturerbe der Pecherei.

Mag. Angelika Gruber, Kräuterpädagogin, Wildkräuter- Ethnologin, Garten- und Seminarbäuerin sammelt und verarbeitet Wildkräuter, baut sie selbst an und bietet dazu Lehrgänge und Kurse, in denen sie ihr enormes Kräuterwissen gekonnt weiter vermittelt. Mit „wildwurzelwerk“ hat Angelika eine eigene Marke etabliert, die für hervorragende Qualität bürgt. Die selbst hergestellten Räuchermischungen steuern die feinen Duft-Nuancen für die Räucherkegel bei -  eine Spezialität des Bregahofes. Der Duft des reinen Schwarzföhren-Harzes vermischt sich in den praktisch anzuwendenden Waldweihrauch-Kegeln mit dem Aroma der erlesenen Kräuter. So entstehen die angenehmen Duftnoten, die zu Entspannung, Reinigung, Klarheit und neuem Lebensgefühl verhelfen.

Verpackt werden die Räucherkegel vom Verein Morgenstern. Damit erhält diese gemeinnützige Betreuungsstätte gleichzeitig sinnvolle Unterstützung vom Bregahof.