Regionalität im

SchlossHernstein Alone

 {imageshow sl=13 sc=5 /}

 Warum „Pech“ Ihren Seminaraufenthalt im Schloss Hernstein bereichern kann:

Entdecken

Es ist die Ausgewogenheit der Landschaft und der wunderschöne umliegende Schwarzföhrenwald, der das Schloss Hernstein Team dazu inspiriert hat, im Regionalen das ganz Besondere zu entdecken.

Die Schwarzföhre prägt die Region um Schloss Hernstein, ermöglicht „grünes Tagen“, bietet Erholungsraum und stellt eine wesentliche Wirtschaftsgrundlage dar.

Erleben

Interessante Themenwege in unmittelbarer Umgebung informieren über das traditionelle Handwerk der Pecherei (Harzgewinnung). Nur wenige Gehminuten entfernt vom Schloss Hernstein lässt das einzigartige und moderne Pechermuseum den Beruf des Pechers erleben. Die Pecherei war in der Region einst Haupterwerb für die meisten Familien.

Genießen

Schwarzföhren- und Harzprodukte wie der klassische Pechbalsam, ein uraltes bewährtes Hausmittel, Kienspäne, Räucherwerk, natürliche Kaugummis, Wipferlschnaps und Bockerlklopfer, herrlich duftende Kosmetikartikel etc. die sehr im Trend zu Naturprodukten liegen und entsprechend gefragt sind, werden hier für Naturliebhaber  angeboten.Dorfkastl

Im Hernsteiner Dorfkastl, das sich im Eingangsbereich des Schlosses befindet, kann man diese regionalen und qualitativ hochwertigen Spezialitäten sehen und erwerben . Das "Dorfkastl" ist übrigens auch ein in Handarbeit gefertigtes Regal aus Föhrenholz.

Immaterielles Kulturerbe

Die Harzgewinnung aus der Schwarzföhre in und rund um Hernstein ist einzigartig in Mitteleuropa.  Deshalb ist das Handwerk der Harzgewinnung – „die Pecherei“ – seit 2011 als immaterielles Kulturerbe von der UNESCO ausgezeichnet.

Mit etwas Glück kann man hier bei einem Spaziergang in den umliegenden Föhrenwäldern wieder einen Pecher bei seiner Arbeit beobachten. Mit Sicherheit gelingt dies bei einer gebuchten Führung im Pechermuseum Hernstein oder am nahen Pecherlehrpfad mit der sehenswerten Vinzenzkapelle, die dem Schutzpatron der Waldarbeiter, also auch der Pecher, gewidmet ist. Damit kann auch die Freizeit im Schloss Hernstein zu einem unvergesslichen Erlebnis werden. Erleben - Entdecken - Genießen. Mit allen Sinnen.

Öffentliche Besichtigungen des Schlosses gibt es zwar nur bei speziellen themenbezogenen Anlässen wie Muttertagslunch, St. Martins Buffet und beim Adventmarkt, aber auf www.schloss-hernstein.at kann man sich sofort auf einen virtuellen Rundgang machen und dabei das exklusive Ambiente des Schlosses mit seinem ausgedehnten Schlossgarten erkunden.